11 März 2014

Jetzt auch Dubai mit Touristensteuer

Ab 31. März 2014 wird auch Dubai eine "Tourist Dirham" genannte Touristensteuer einführen. Diese wird nicht wie anderswo pro Person, sondern pro Zimmer und Nacht fällig. Der "Tourist Dirham" beträgt je nach Unterkunftskategorie und Nacht CHF 1.70 bis CHF 4.80 und die Erträge sollen der Tourismusförderung dienen und auch in Projekte der World Expo 2020 fliessen.

AED 20.00 [CHF 4.80] pro Zimmer + Nacht in 5***** Unterkünften.
AED 15.00 [CHF 3.60] pro Zimmer + Nacht in 4**** Unterkünften.
AED 10.00 [CHF 2.40] pro Zimmer +  Nacht in 3*** + 2** Unterkünften.
AED  7.00 [CHF 1.70] pro Zimmer + Nacht in 1* Unterkünften.

Was ist eine Touristensteuer?
Was Europa betrifft, so ist die zusätzliche Touristensteuer eine Plage, die sich seit ca. 2010 epidemieartig ausbreitet und auch unter der Bezeichnung City Tax, Übernachtungssteuer, Kulturförderungsabgabe oder Bettensteuer auftritt. Diese Steuer wird zusätzlich zum Hotelpreis fällig und i.d.R. vom Beherberger direkt beim Gast eingezogen.
Das wirklich Unangenehme an der Touristensteuer ist weniger die Höhe als die Tatsache, dass viele Reisende von dieser Steuer nichts wissen und vom Beherberger damit "überrascht" werden.
Mancherorts sind Geschäftsreisende von der Touristensteuer befreit, zumindest bis zum nächsten Gerichtsentscheid. Es gibt weder Länder- noch EU-Standards. Jede Stadt macht, was Sie will.
Kritiker der Touristensteuer sagen, dass diese vornehmlich dazu diene, Geld in leere Stadtkassen zu spülen.
Das wollen wir ja niemandem unterstellen. In Dubai jedenfalls, ist dies nicht der Fall und der Tourist-Dirham wird einem Dubai-Reisenden sein Budget auch nicht sprengen.
11Mrz14